home team leistungen praxis info kontakt impressum

Öffnungszeiten
der Praxis:

Montag bis Donnerstag
9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Telefonsprechstunde:
Aktuelle Termine finden Sie als Ansage meines Anrufbeantworters

Kontakt:

Diplom-Psychologin
Simone Roth
Psychologische Psychotherapeutin

Wiesenstr. 66
42105 Wuppertal

Tel.: 0202 / 24 79 88 41
Fax: 0202 / 24 79 88 42

praxis@simoneroth.de
www.simoneroth.de

Sprechstunde:

Seit 01.04.2018 ist es erforderlich, eine Sprechstunde bei einem Psychologischen Psychotherapeuten aufzusuchen, um weitere Sitzungen, die eine Psychotherapie einleiten (probatorische Sitzungen) in Anspruch nehmen zu können. Eine Ausnahme davon ist vorhanden, wenn Sie unmittelbar zuvor eine klinische Rehabilitationsmaßnahme oder eine psychiatrische klinische Behandlung in Anspruch genommen haben.
Sinn und Zweck dieser Sprechstunde: in einem Gespräch können Sie Ihre Problematik schildern und wir klären ab,  ob für Sie die Aufnahme einer Psychotherapie sinnvoll und möglich ist oder eventuell andere Maßnahmen hilfreicher sein können (Aufsuchen einer Beratungsstelle, Teilnahme an einer  Selbsthilfegruppe, Aufnahme einer stationären Behandlung oder Paartherapie gemeinsam mit ihrem Partner etc.)
Sie können bei mir Sprechstundentermine in Anspruch nehmen. Bitte rufen Sie mich zwecks Terminvereinbarung in meiner telefonischen Sprechzeit an. Die Sprechzeiten sind auf meinem Anrufbeantworter hinterlegt.

Was erwartet Sie, wenn Sie zu mir in die Praxis kommen, um eine Psychotherapie zu beginnen:

Mindest eine Sprechstunde hat bereits bei mir stattgefunden und bei ist ein freier Psychotherapieplatz vorhanden. Dann treffen wir uns zunächst zu Probesitzungen. Da die Therapiebeziehung ein wichtiger Wirkfaktor für das Gelingen von Psychotherapie ist, sollten Sie gut überprüfen, ob die „Chemie zu mir als Psychotherapeutin für Sie stimmig ist“. Ich überprüfe, ob ich Ihnen für Ihr indviduelles Anliegen ein angemessenes professionelles Psychotherapieangebot machen kann. Wenn nach unserer beider Ansicht die Voraussetzungen für die Aufnahme einer Psychotherapie vorhanden sind, beantragen wir in einem nächsten Schritt die Psychotherapie bei Ihrer Krankenkasse. Bevor wir mit der Psychotherapie beginnen, schließe ich mit Ihnen einen Therapievertrag ab. In diesem Vertrag ist unter anderem ein Ausfallhonorar geregelt. Das bedeutet, dass ich Ihnen persönlich die Kosten für eine ausgefallene Therapiestunde in Rechnung stelle, wenn Sie nicht zum Therapietermin erscheinen und nicht mindestens 48 Stunden vorher absagt haben.

In der Regel ist es sinnvoll sich zunächst wöchentlich zu einer Sitzung zu treffen. Je nachdem welches Anliegen Sie haben, kann auch eine 14-tägige Frequenz sinnvoll sein. Längere Abstände von Beginn der Therapie an führen aus meiner Erfahrung häufig nicht zum gewünschten Therapieerfolg. Gegen Ende der Psychotherapie kann es hilfreich sein, die Abstände bis zur nächsten Sitzung  zu verlängern, um dann die Psychotherapie langsam zu beenden.

Während der Psychotherapie arbeiten Sie eigenverantwortlich an der Erreichung Ihrer Therapieziele mit.  Das bedeutet, dass ich Sie während der Therapiesitzungen mit Denkanstößen  unterstützen kann. Veränderungen im Denken und Verhalten können jedoch nur Sie für sich persönlich umsetzen – das kann niemand sonst für Sie erledigen.

Weitere Informationen zu meinem Therapieangebot finden Sie unter Info.